EnEV-online: Energieeinsparverordnung EnEV und Energiepass im Internet

. März 2016 - Medien-Informationen

medien.enev-online.de

 www.enev-online.de

| Service | Kontakt | Impressum |

   Home + Aktuell
   Neu: GEG 2018
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Premium-Login
   Zugang bestellen
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   EnEV-Archiv
   Medien-Service
   · Themen
 · Herausgeber
 · Datum
 · Medien-Club
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz
EnEV-online Medien-Service: Archiv 2016 Home | Medien-Service | Archiv | 2016 | > März

März 2016: Medien-Informationen und Bilder nach Datum ihrer Veröffentlichung finden

Energieeffiziente Architektur und Anlagentechnik

Foto: © Benjaminet - Fotolia.com

.

+ 31.03.2016
> Lunos: Der neue e²neo mit Wärmerückgewinnung - Noch leiser und noch effizienter. Der Berliner Hersteller Lunos hat seinen bewährten Lüfter e² revolutioniert: Der e²neo arbeitet nach Angaben des Herstellers schon ab einem Flüsterbetrieb von 5 Kubikmeter pro Stunde (m³/h), der neu entwickelte Motor lässt sich noch feiner regeln und arbeitet dadurch noch effizienter. Der Lüfter funktioniert nach der Methode des regenerativen Wärmetausches. Im reversierenden Betrieb lädt sich ein Speicherelement ähnlich einem Akku mit Wärmeenergie auf und gibt die Wärme an die zugeführte Außenluft wieder ab. e² Lüfter werden jeweils paarweise überwiegend in Wohnräumen genutzt. Bei einem Neubau werden sie in Wandeinbaugehäuse zwischen die Steine gesetzt oder bei einer Sanierung nachträglich mithilfe einer Kernbohrung in über 30 Zentimeter (cm) breite Wände eingebaut.
|
Lunos: Der neue Lüfter e²neo mit Wärmerückgewinnung

+ 18.03.2016
> ait-deutschland: EnEV ab 2016: Einfach Energie sparen – Entwicklung läuft auf Wärmepumpe. Mit den neuen Vorschriften der Energieeinsparverordnung (EnEV) sind seit Januar 2016 die primärenergetischen Anforderungen an neue Gebäude um 25 Prozent gestiegen. Damit ist klar: Je effizienter die Heizung arbeitet, desto einfacher ist es, den gesetzlichen Vorgaben gerecht zu werden. Denn ein effizientes Heizsystem hilft, die Standards zu erreichen, gegebenenfalls an anderer Stelle Kosten zu sparen – und mehr Fördergelder zu bekommen. Mit einer Wärmepumpe ist es für Bauherren einfach, der EnEV und den KfW-Förderrichtlinien gerecht zu werden. Dies umso mehr, wenn sie mit selbst erzeugtem Solarstrom betrieben und ein thermisches oder elektrisches Speichersystem genutzt wird. Die modernen und einfachen Wärmepumpen-Systeme von NOVELAN unterstützen solche Kombinationen.
|
ait-deutschland: EnEV ab 2016: Einfach Energie sparen – Entwicklung läuft auf Wärmepumpe

+ 14.03.2016
> IVH: Der IVH zur EnEV-Novelle pro Dämmung - Der Industrieverband Hartschaum (IVH) begrüßt die Energieeinsparverordnung (EnEV) und setzt sich für die Einhaltung der darin enthaltenen Ziele ein, nicht jedoch für die Absenkung der energetischen Standards für Gebäude im sozialen Wohnraum bis Ende des Jahrzehnts. Dieses würde nicht nur eine Zwei-Klassen-Gesellschaft herbeiführen, sondern vor allem langfristig hohe Kosten verursachen. Neben dem geringeren Wohnkomfort in diesen minderwertigeren Gebäuden, würden für die Folgejahrzehnte deutlich höhere Unterhaltskosten bei Heizwärme und Warmwasser zu Buche schlagen – vom verfehlten Klimaschutz ganz zu schweigen.
|
IVH-Presseinfo: Der IVH zur EnEV-Novelle pro Dämmung

+ 11.03.2016
> sto: Attraktive Y-nvestition - Y-Hochhäuser in Geislingen an der Steige. Energetische Sanierungen sind ebenso notwendig wie alltäglich. So gibt es heute ungezählte Beispiele, die zeigen, dass Sanierungen fast immer sowohl technisch als auch ökonomisch und architektonisch gelingen. In die Schlagzeilen schaffen es leider zumeist die wenigen Negativ-Beispiele. Umso wichtiger ist es, die Vorbild-Projekte vorzustellen – wie diese Hochhaussanierung in Geislingen: Die Fassaden erfuhren eine optische Aufwertung und die Heizkosten sanken um ein gutes Drittel. Das Konzept zur Sanierung der drei Hochhäuser von "Energieschleudern zu KfW-Effizienzhäusern" setzte auf den Wärmeschutz der Außenwände: neue Fenster, isolierte Rollläden und eine 16 Zentimerter dicke Fassadendämmung tragen dazu bei, dass die Heizkosten erheblich sinken.
|
sto-Presseinfo: Attraktive Y-nvestition - erfolgreiche Sanierung

+ 02.03.2016
> Lunos: Der neue Silvento ec - leiser, effizienter und in neuem Design. Lunos ist seit 1. Januar 2016 mit einer neuen Generation des Ablüfters Silvento auf dem Markt. Beim neuen Silvento ec konnte dank neuer ec-Technik die Leistungsaufnahme erheblich reduziert werden. Der Silvento ec ist zudem leiser als seine Vorgänger, da er wesentlich effizienter arbeitet und mit geringeren Volumen-Strömen betrieben werden kann. Die Funktionen des Silvento ec sind durch zwei Steuerplatinen wählbar: Die Basis- und Komfortplatine. Eine feinere und individuellere Feuchteregelung, die den Lüfter sogar ohne dauerhafte Grundlüftung steuert, gab es nach Angabe des Herstellers bisher nicht. Beide Platinen sind mit aufsteckbaren Erweiterungsmodulen kombinierbar.
|
Lunos: Der neue Silvento ec - leiser, effizienter, neues Design


+ 02.03.2016

> bwp und DEPV: Klimaschutzwirkung der EnEV durch Fokussierung auf Gebäudebestand erhöhen. Anlässlich des aktuell veröffentlichten Diskussionspapiers des Wuppertal Instituts zur Aussagefähigkeit der Primärenergiefaktoren für Endenergieträger im Rahmen der EnEV positionieren sich die Branchenverbände der Erneuerbaren Wärme BWP und DEPV in einer gemeinsamen Stellungnahme: Das zentrale Problem der Klimaschutzwirkung der EnEV ist weniger die unzureichende Klimaschutzorientierung der Primärenergiefaktoren. Vielmehr entfaltet die EnEV für den Gebäudebestand kaum Wirkung. Das Gros der Energie wird jedoch im Gebäudebestand verbraucht, nicht im energieeffizienten Neubau. Wer die Klimaschutzwirkung der EnEV erhöhen will, muss demnach zuallererst beim Gebäudebestand ansetzen.
|
bwp + DEPV: Klimaschutzwirkung der EnEV durch Fokussierung auf Gebäudebestand erhöhen

zum Anfang der Seite

Archiv 2016

+  Januar

+  Februar

+  März

+  April

+  Mai

+  Juni

+  Juli

+  August

+  September

+  Oktober

+  November

+  Dezember

zum Anfang der Seite

.
 
 
  MEDIEN-SERVICE      INFO FINDEN NACH:  THEMEN  |  HERAUSGEBER  |  DATUM        SERVICE:  MEDIEN-CLUB
 
  Aktueller Stand: 25.02.2017 | Sollte ein Link nicht die angezeigte Seite öffnen,
bitte teilen Sie es uns kurz mit: Kontakt zur Redaktion. Recht vielen Dank!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Texte und Bilder der hier veröffentlichten Presse-, bzw. Medien- und Fachinformationen allein in der Verantwortung der jeweiligen Herausgebers sind. Desgleichen sind die Texte und Bilder der hier veröffentlichten Autorenbeiträge allein in der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Wir machen uns die Inhalte der Presse-, Medien- und Fachinformationen sowie Autorenbeiträgen in keinster Weise zu Eigen. Wenn Sie Fragen zu den hier veröffentlichten Texten haben, bitte nehmen Sie Kontakt zu den jeweils angegebenen Ansprechpartnern oder Autoren auf. Danke für Ihr Interesse!

   

.

| Home + Aktuell

| GEG 2018  | EnEV 2014/2016  | EEWärmeG 2011  | Wissen + Praxis | Dienstleister | Service + Dialog |

.


 


© 1999-2017 |
Impressum + Datenschutz | Kontakt |
Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart