EnEV-online: Energieeinsparverordnung EnEV und Energiepass im Internet

. Energieeffizienz, Energieeinsparung und Erneuerbare Energien

medien.enev-online.de

 www.enev-online.de

| Service | Kontakt | Impressum |

   Home + Aktuell
   EnEV 2014 - Praxis
    EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   · Themen
 · Herausgeber
 · Datum
 · Medien-Club
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum

 

EnEV-online Medien-Service

Home | Service + Dialog | > Medien-Service

Energieeffiziente Architektur und Anlagentechnik im Neubau und Bestand

Presse- und Fach-Informationen sowie Bilder finden nach Themen, Herausgeber und Datum der Veröffentlichung

Foto: © goodluz - Fotolia.com

.

Was ist neu?

> Fraunhofer IRB Verlag: Neues Fachbuch zur Wohnhygiene und Wärmedämmung - »Wohnhygiene« und »Wärmedämmung« sind zwei Begriffe der Bauphysik, aber auch zwei maßgebliche Elemente unserer Wohnkultur. In diesem Buch werden ihre unterschiedlichen Entwicklungsabschnitte in den vergangenen eineinhalb Jahrhunderten aufgezeigt. Der Autor zeichnet ein Bild der sanitären und hygienischen Verhältnisse der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung im Wandel der Zeit. Er zeigt die Veränderungen der Raumklimaverhältnisse durch den Übergang von der Einzelofenheizung zur Zentralheizung und schildert die Erfordernisse zur Energieeinsparung und deren Folgen. Die geschichtliche Rückschau verdeutlicht, wie sehr diese Elemente den heutigen Wissensbereich »Bauphysik« geprägt haben. Dazu gehört auch eine Schilderung des Lebens und Wirkens von Wissenschaftlern, die diese Entwicklungen beeinflusst haben.
|
Fraunhofer IRB Verlag: Wohnhygiene und Wärmedämmung

> AEROLINE® Doppelrohrsysteme erhalten DiBT-Zulassung
Die Doppelrohr-Dämmsysteme für Solarthermie-Anlagen aus der Reihe AEROLINE® haben nun vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung erhalten. Damit ist auch von offizieller Stelle bestätigt: Die AEROLINE®-Dämmsysteme erfüllen zu 100 Prozent die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV). Der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) liegt eine Untersuchung des Forschungsinstituts für Wärmeschutz e.V. München (FIW München) zugrunde. Das Institut bestätigt, dass die berechnete Wärmeabgabe der Doppelrohr-Dämmschläuche AEROFLEX Twin Tube der AEROLINE TUBE SYSTEMS Baumann GmbH in den Dimensionen Kupfer 10 bis 18 und INOX-Wellrohr DN 12 bis 25 kleiner ist als die Wärmeabgabe zweier Rohrleitungen, die nach den entsprechenden Anforderungen der EnEV gedämmt sind.
|
AEROLINE® Doppelrohrsysteme erhalten DiBT-Zulassungen

> Uponor: Intelligente Regelung als Schlüssel zu mehr Effizienz - Uponor Smatrix für die Flächenheizung und -kühlung steigert Energieeffizienz und Komfort. Mit Smatrix bietet Uponor ein komplett integriertes Regelungssystem für die Flächenheizung und -kühlung, das vor allem durch seine einfache Installation, Einrichtung und Bedienung überzeugt. Auf die volle Nutzung der Vorteile einer Flächentemperierung hin entwickelt, steigert Smatrix die Energieeffizienz und gewährleistet zugleich ein optimales Wohlfühlklima in jedem einzelnen Raum. Durch die intelligente Autoabgleich-Funktion, die den manuellen hydraulischen Abgleich überflüssig macht, spart das System bis zu 20 Prozent Energiekosten ein. Bei Kühlanwendungen gewährleistet Smatrix einen hohen Kondensationsschutz. Das komplette Regelungssystem ist in Modulweise aufgebaut und erfüllt so die Anforderungen jedes Bauprojekts, im Neubau oder Renovierung.
|
Uponor: Intelligente Regelung als Schlüssel zu mehr Effizienz

> IVPU: Mehr Wohnbehaglichkeit und bessere Raumluftqualität - Das Umweltsiegel pure life steht für Sicherheit bei der Planung mit emissionsarmen Dämmstoffen. Nachhaltige Gebäude stehen für ein angenehmeres Wohn- und Arbeitsumfeld. In der Gebäudeplanung müssen dabei nicht nur die Anforderungen an Energieeffizienz erfüllt, sondern auch in Einklang mit einem gesunden Raumklima gebracht werden. Die Verwendung emissions- und schadstoffarmer Baustoffe ist ein wichtiger Bestandteil für eine gute Raumluftqualität und ein gesundes Wohnumfeld. Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU), die das Umweltzeichen pure life tragen, erfüllen sehr strenge stoffliche Kriterien und Emissionsanforderungen an die Innenraumluftqualität, sind gesundheitlich unbedenklich und für die Verwendung in Innenräumen uneingeschränkt geeignet.
|
IVPU: Mehr Wohnbehaglichkeit und bessere Raumluftqualität

> Saint-Gobain Weber: Vollmineralisches WDVS mit dem Blauen Engel. Neue Brandschutzanforderungen unterstützen mineralische Dämmung/ „Blauer Engel“ bietet Bauherren Orientierung bei der Entscheidung. Wärmedämm-Verbundsysteme sind bei der energetischen Sanierung unentbehrlich. Im Vergleich verschiedener WDV-Systeme punkten insbesondere mineralische Lösungen durch ihre Nicht-Brennbarkeit und ihre Umweltverträglichkeit. Die 2016 in Kraft getretene Brandschutzverordnung liefert weitere Argumente für den Einsatz einer mineralischen Dämmung der Gebäudehülle. Das vollmineralische Premium-WDVS weber.therm A 100 verfügt über die beste Baustoffklasse A1. Es bietet hervorragenden Wärme- und guten Schallschutz und ist hoch diffusionsoffen. Es wurde als erstes Wärmedämm-Verbundsystem mit dem bekannten Umweltsiegel „Blauer Engel“ ausgezeichnet.
|
Saint-Gobain Weber: Vollmineralisches WDVS mit Blauem Engel

> Saint-Gobain Weber: weber.therm style: WDVS-Oberflächen neu inszeniert. Neue Materialvielfalt auf gedämmten Fassaden / Innovatives Wärmedämm-Verbundsystem von Weber in 2016 mit zwei renommierten Designpreisen ausgezeichnet. Das Wärmedämm-Verbundsystem weber.therm style von Saint-Gobain Weber bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten der Fassadengestaltung. Auf dem Wärmedämm-Verbundsystem können unterschiedliche Materialien wie beispielsweise Glas, Naturstein, Corten-Stahl oder Sichtbeton als Oberfläche verklebt werden. Als geklebtes System kommt es ohne sichtbare Befestigungen aus. Durch die Kombination verschiedener Oberflächen eignet sich das System optimal für Teilflächen und Materialwechsel. Die durchgehend gedämmte Gebäudehülle ist wärmebrückenarm und bietet ein solides, energieeffizientes Fundament für architektonische Kreativität.
|
SG Weber: weber.therm style: WDVS-Oberflächen neu inszeniert

> Lunos: Nexxt - das Lüftungsgerät der Zukunft. Auch wenn Sie ihn nicht hören – der Nexxt ist da! Die neueste Innovation von LUNOS ist auf dem Markt: der Nexxt – laut Lunos das derzeit leiseste Gerät, das in seiner Klasse existiert. Er kommt auf einen Wärmerückgewinnungsgrad von über 90 Prozent. Der Wärmeübergang erfolgt über einen Kreuzstromwärmetauscher, oder wahlweise über einen Gegenstromwärmetauscher. Die Leistungsaufnahme beginnt ab 5 Watt und es können Volumenströme von über 100 Kubikmeter pro Stunde (m³/h) erzeugt werden. Der Nexxt kommt in Kindergärten, Schulen und Büros, Hotels und Arztpraxen zum Einsatz und natürlich auch klassisch in der Wohnung oder im Haus. In Gegenden oder Höhen, in mit außerordentliche Windlasten, ist der Nexxt genauso geeignet, wie in Gegenden, die besonders schallisoliert werden müssen.
|
Lunos: Nexxt - das Lüftungsgerät der Zukunft
| Lunos: Kostenfreie Praxishilfen zur Wohnungslüftung

> Linzmeier Bauelemente: Effiziente Dachbodendämmung - vier Dämmvarianten von Linzmeier. Bis zu 30 Prozent an Wärmeenergie können über ein ungedämmtes Dach und Dachboden verloren gehen. Deshalb schreibt die Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) unter bestimmten Bedingungen die nachträgliche Dämmung der obersten Geschossdecke über den beheizten Räumen vor. Der Hersteller Linzmeier Bauelemente bietet vier Dämmvarianten dafür an: Die Linitherm Dämmelemente haben einen Kern aus PUR/PIR mit hoher Dämmwirkung bei geringer Aufbauhöhe. Die Varianten P OSB und P OSB Plus eignen sich für das Dämmen begehbarer und belastbarer Decken. Linitherm PAL und PGV mit Falz lassen sich einfach verlegen auf weniger belasteten Dachböden.
|
Linzmeier: Effiziente Dachbodendämmung - vier Dämmvarianten

> Fraunhofer IRB Verlag: Energieeinsparpotenzial sanierter Wohngebäude unter Berücksichtigung realer Nutzungsbedingungen - Ziel der Autoren ist es, die Faktoren einer energetischen Sanierung zu identifizieren und zu untersuchen, die das Energieverbrauchsverhalten der Bewohnerschaft bestimmen. So wurden Wirkungszusammenhänge zwischen verbauter Technik und Mensch beobachtet und ausgewertet. In dieser Publikation werden die Verhaltensweisen der Bewohner/innen energieeffizient sanierter Wohngebäude beschrieben und analysiert: Im Anschluss an die technische Auswertung des Nutzerverhaltens wird darauf aufbauend das Nutzerverhalten aus der Sicht der Bewohner/innen analysiert. Die so Wahrnehmung der Technik und des Nutzerverhaltens wird mit den Messdaten des Monitoring abgeglichen und bewertet.
|
Fraunhofer IRB Verlag: Energieeinsparpotenzial sanierter Wohngebäude unter Berücksichtigung realer Nutzungsbedingungen

> euz: 8. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren: Energiekonzepte für Neubau und Bestand. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat die 8. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren 2016 in die Liste der anerkannten Fortbildungsveranstaltungen aufgenommen. Zentrales Thema des Branchentreffens am 4. und 5. November in Hannover werden CO2-neutrale Energiekonzepte sowohl für neue Gebäude als auch für die Bestandssanierung sein. Parallel zum Branchentreffen präsentiert eine Fachausstellung Neues und Bewährtes für die Baupraxis. Energieberater, Architekten, Bauingenieure, Planer und Handwerker können sich bis zum 28. Oktober zur Tagungsteilnahme anmelden.
|
euz: 8. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren (mit Programm)

> IVPU: Die Wand unter Putz - PU-Dämmstoffe im WDVS. Produktqualität, Verlässlichkeit der Produkteigenschaften und das Zusammenwirken der Systemkomponenten spielen bei einem Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) die entscheidende Rolle. Hochleistungsdämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU) werden in der Fassadendämmung immer häufiger eingesetzt, weil sie bei hoher Dämmleistung schlanke Aufbauten ermöglichen, dauerhaft sind und gute brandschutztechnische Eigenschaften haben. Höhere energetische Anforderungen führten zu dickeren Dämmschichten im WDVS. Die Folge: sie werden inzwischen als optisch störend empfunden und stoßen zunehmend auch an konstruktive Grenzen, wenn beispielsweise Dachüberstände nicht ausreichen oder Verkehrswege verengt werden. Eine Alternative bieten WDVS auf der Basis von PU-Dämmstoffen in den Wärmeleitfähigkeitsstufen WLS 026 bis WLS 028. Im Vergleich zu Dämmstoffen der WLS 035 ist PU bei gleicher Leistung rund 25 Prozent dünner.
|
IVPU: Die Wand unter Putz - PU-Dämmstoffe im WDVS

zum Anfang der Seite

 -  Medien-Service:

Wie können wir Sie in Ihrer Medienarbeit  unterstützen?
Medien-Club

Bitte nehmen Sie
Kontakt mit uns auf:
Kontaktformular

.
 
 
  MEDIEN-SERVICE      INFO FINDEN NACH:  THEMEN  |  HERAUSGEBER  |  DATUM        SERVICE:  MEDIEN-CLUB
 
  Aktueller Stand: 02.12.2016 | Sollte ein Link nicht die angezeigte Seite öffnen,
bitte teilen Sie es uns kurz mit: Kontakt zur Redaktion. Recht vielen Dank!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Texte und Bilder der hier veröffentlichten Presse-, bzw. Medien- und Fachinformationen allein in der Verantwortung der jeweiligen Herausgebers sind. Desgleichen sind die Texte und Bilder der hier veröffentlichten Autorenbeiträge allein in der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Wir machen uns die Inhalte der Presse-, Medien- und Fachinformationen sowie Autorenbeiträgen in keinster Weise zu Eigen. Wenn Sie Fragen zu den hier veröffentlichten Texten haben, bitte nehmen Sie Kontakt zu den jeweils angegebenen Ansprechpartnern oder Autoren auf. Danke für Ihr Interesse!

 

 

 www.enev-online.de

ENEV-ONLINE: ENERGIEAUSWEIS UND ENERGIEEINSPARVERORDNUNG FÜR GEBÄUDE

.

| HOME+AKTUELL |

| ENERGIEAUSWEIS | WISSEN + PRAXIS | KALENDER | DIENSTLEISTER |

| SERVICE+DIALOG |

| PRAXIS-HILFEN | NEWSLETTER | ZUGANG BESTELLEN | MEDIEN-SERVICE | KONTAKT | PORTAL |

 

  
© 1999-2016 | IMPRESSUM
   Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
   Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart