EnEV-online: Energieeinsparverordnung EnEV und Energiepass im Internet

. Energieeffizienz, Energieeinsparung und Erneuerbare Energien

medien.enev-online.de

 www.enev-online.de

| Service | Kontakt | Impressum |

   Home + Aktuell
   GEG 2020 / 2023
   GEIG 2020
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   EPBD 2018
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Premium-Login
   Zugang bestellen
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   EnEV-Archiv
   Medien-Service
   · Themen
 · Herausgeber
 · Datum
 · Medien-Club
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz

 

EnEV-online Medien-Service

Home | Service + Dialog | > Medien-Service

Energieeffiziente Architektur und Anlagentechnik im Neubau und Bestand

Presse- und Fach-Informationen sowie Bilder finden nach Themen, Herausgeber und Datum der Veröffentlichung

Foto: © goodluz - Fotolia.com

.

Was ist neu?

> e.u.[z]: 14. EffizienzTagung: Schneller vorankommen bei energetischer Modernisierung - dena erkennt Tagung als Fortbildungsveranstaltung an. Welche Strategien und Techniken stehen uns zu Gebote, um in den kommenden Jahren Klimaneutralität bei den vielen Millionen Bestandsbauten zu erreichen? Antworten auf diese Frage geben viele Vorträge der 14. EffizienzTagung klimaneutral Bauen+Modernisieren am 11. und 12. November 2022. In der parallel stattfindenden Fachausstellung werden passend dazu Materialien, Geräte und Verfahren präsentiert.
|
e.u.[z]: 14. EffizienzTagung klimaneutral Bauen+Modernisieren

> e.u.[z.]: 14. EffizienzTagung klimaneutral Bauen+Modernisieren. Bauexpertise trifft auf Klimapsychologie. Das bundesweite Branchentreffen für Energieberater, Architekten, Bauingenieure, Planer und Handwerker findet am 11. und 12. November 2022 in Hannover und online statt. Dabei kommen nicht nur Bauspezialisten zu Wort. Experten aus der Klimapsychologie und Philosophie geben Impulse, wie wir mehr Menschen für eine nachhaltige Bauweise begeistern können. Gekoppelt mit Fachvorträgen und Praxisbeispielen hält die Veranstaltung vielfältige Ansätze für klimaneutrales, sozialverträgliches Bauen und Sanieren bereit. Die Tagung findet als Hybridveranstaltung statt.
|
e.u.[z.]: 14. EffizienzTagung klimaneutral Bauen+Modernisieren
|
14. EffizienzTagung: Programm Ausstellung Teilnahme Anmelden

> Energieinstitut Hessen: Großbrand Essen Bargmannstrasse 21.02.2022 - Eine erste Analyse. Bei dem aktuellen Essener Großbrand an einem 4-geschossigen Mehrfamilienhaus mit ca. 100 m Länge und L-förmigen Baukörper in der Bargmannstrasse gibt es wieder Mutmaßungen über eine Brandbeteiligung von Fassadendämmstoffen. Dies war schon einmal beim Grenfell-Tower in London so, wo in Deutschland Polystyroldämmung verantwortlich gemacht wurde, obwohl keines an der Fassade verbaut war. So auch hier in Essen, wo die Fassade mit unbrennbarer Mineralwolle gedämmt war. Der Brand zeigt, es kommt bei Bränden auf viele Faktoren an, man kann den Brandverlauf nicht auf die Bedeutung eines einzigen Baumaterials reduzieren.
|
Energieinstitut Hessen: Großbrand Essen Bargmannstrasse 21.02.2022 - Eine erste Analyse

> ZIA: EU-Gebäuderichtlinie überfordert Branche. Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft sieht Probleme im heute vorgelegten Entwurf zur Novellierung der EU-Gebäuderichtlinie (EPBD) als Teil des Fit for 55-Pakets. Maria Hill, Vorsitzende des ZIA-Ausschusses Energie und Gebäudetechnik: „Die vorgeschlagene Einführung verbindlicher Mindeststandards für die energetisch ineffizientesten Gebäude ist nachvollziehbar. Die Ausgestaltung bedarf aber einer detaillierten Prüfung und Folgenabschätzung. Solche Vorgaben dürfen nicht zu ungewollten Verkaufs- oder Vermietungsverboten führen, dann kommt der Markt zum Stillstand“.
|
ZIA-Presseinfo: EU-Gebäuderichtlinie überfordert Branche

> Messe München: digitalBAU 2022 knüpft an starke Premiere an. Vom 15. bis 17. Februar 2022 findet die digitalBAU zum zweiten Mal statt und zeigt auf dem Kölner Messegelände digitale Lösungen für die Baubranche. Mit dieser neuen Plattform für Software-Unternehmen und Industrie hat die Messe München in Kooperation mit dem BVBS (Bundesverband Bausoftware) ein zukunftsorientiertes Format für die Baubranche geschaffen. Einen Ausblick auf die Messe gibt Dr. Reinhard Pfeiffer, Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung, Messe München.
|
Interview eröffnet Ausblick auf die digitalBAU 2020 in Köln

> GdW: Wohnungswirtschaft begrüßt neues Ministerium für gutes Wohnen. Vorab zur Erklärung: Während die potenziellen Koalitionspartner einer künftigen Bundesregierung intensiv in Berlin verhandeln, macht der Verband der Wohnungswirtschaft GdW durch eine Presseinfo auf ihre Idee eines "Ministeriums für gutes Wohnens" aufmerksam: Dieses bündelt - nach GdW-Vorstellungen - die zentralen Themen rund um das bezahlbare Wohnen und Bauen. Nachdem der Baubereich in den vergangenen Legislaturperioden als ungeliebtes Anhängsel von Ministerium zu Ministerium geschoben worden sei, wäre es an der Zeit, die soziale Frage unserer Zeit zur Chefsache zu machen.

| GdW: Wohnungswirtschaft begrüßt neues Ministerium für gutes Wohnen

 

> Architects4Future: Offener Brief zu den Verhandlungen der Koalitionäre der neuen Bundesregierung. Architects for Future Deutschland e.V. mit Sitz in Bremen, sieht in der diesjährigen Bundestagswahl eine "Klimawahl"! Alle demokratischen Parteien hätten sich die 1,5°C-Grenze gesetzt und es gelte jetzt zu handeln. In ihrem offenen Brief begründen sie weshalb sie ein eigenständiges Bundesbauministeriums im Koalitionsvertrag fordern. In 10 Punkten fassen sie ein 100-Tage-Programm zusammen, welches als Auftrag an das eigenständigen BMBau erfolgen sollte. Dazu gehört auch die Umsetzung der vom Verein entwickelten MusterUMbauordnung.
|
Architects4Future: Offener Brief an die Koalitionsverhandlungen

 

> e.u.[z]: 13. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren: Tagung baut auf Interaktion. Fragen für Podiumsdiskussion bereits vorab willkommen. Das Programm der 13. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren am 5. und 6. November 2021 ist darauf ausgerichtet, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv einzubeziehen. Ein ganz wichtiger Punkt dabei ist die Podiumsdiskussion am Freitag zur Klimaneutralität im Gebäudesektor. Fragen können nicht nur während der Tagung, sondern bereits vorab gestellt werden. Die Themen der 13. EffizienzTagung orientieren sich an den Aufgaben, die die neue Regierung schnellstens angehen muss. Das Spektrum schließt nicht nur die Effizienzstandards, die Energieversorgung und die Gebäudetechnik, sondern auch Lösungen zur Reduktion
der Energieaufwendungen im Lebenszyklus und die Elektromobilität zukunftsfähiger Gebäudekonzepten mit ein.

| e.u.[z]: 13. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren: Tagung baut auf Interaktion. Fragen für Podiumsdiskussion vorab willkommen

> IVPU: Neue Förderprogramme für die energetische Sanierung von Nichtwohngebäuden. Höherer Immobilienwert, sinkende Energiekosten, mehr Komfort – vieles spricht auch für die energetische Modernisierung von Nichtwohngebäuden. Das IVPU Faktenpapier "Förderprogramme für die energetische Sanierung von Nichtwohngebäuden" informiert über die BEG-Förderprogramme für Einzelmaßnahmen und Maßnahmenpakete, die zu einer Effizienzhaus-Stufe führen, über Zuschüsse für die Energieberatung, Baubegleitung und Fachplanung sowie über technische Mindestanforderungen an die Förderung der Wärmedämmung der Gebäudehülle.
|
IVPU: Förderprogramme für die Sanierung von Nichtwohngebäuden

> e.u.[z]: 40 Jahre für Klimaschutz und Energiewende - Im März 1981 kaufen acht Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft "Sanfte Energie" ein Grundstück am Rande von Springe-Eldagsen und gründen das Energie- und Umweltzentrum am Deister e.u.[z.]. Sie kommen aus der Anti-Atomkraft-Bewegung. Ihr Ziel ist es damals wie heute, eine Energiewende, die diese Bezeichnung auch verdient, umzusetzen. Dadurch wollen sie den von Menschen verursachten Klimawandel aufhalten. In seinen bisher 40 Jahren hat das e.u.[z.] viele Entwicklungsstufen und Meilensteine erlebt.
|
e.u.[z]: 40 Jahre für Klimaschutz und Energiewende

> FMI: Mehr Geld für mehr Energieeffizienz im Gebäude. Fördermöglichkeiten für Neubau und Sanierung nochmals verbessert - Eine höhere Energieeffizienz von Gebäuden lohnt sich für Klima, Wohlbefinden und Geldbeutel. Mit der neuen Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) können Eigentümer sowie mit Genehmigung des Vermieters auch Pächter und Mieter von Wohn- und Nichtwohngebäuden jetzt mit nur einem Antrag höhere Fördergelder denn je erhalten, wenn sie ihre Immobilie energetisch modernisieren. Wer es unbürokratisch mag, für den bietet die steuerliche Förderung bei der Umsetzung energetischer Einzelmaßnahmen am Haus eine gute Alternative. Die Förderung durch die BEG ist wahlweise als Investitionszuschuss oder als Förderkredit mit Tilgungszuschüssen möglich. Auch Bauherren können ab dem 1. Juli 2021 auf attraktive Zuschüsse zurückgreifen.
|
FMI-Presseinfo: Mehr Geld für mehr Energieeffizienz im Gebäude

> AGEB: Bericht zum Energieverbrauch 2020: Covid-Pandemie verändert Verbrauch. Jahresbericht der AG Energiebilanzen. Der Energieverbrauch in Deutschland ist 2020 um 8,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen und erreichte eine Gesamthöhe von 11.784 Petajoule (PJ) oder 402,1 Millionen Tonnen Steinkohleneinheiten (Mio. t SKE). Wie die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AG Energiebilanzen) im Jahresbericht schreibt, ist für den Rückgang des Energieverbrauchs auf ein historisches Tief die Auswirkungen der Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung in Form rückläufiger Industrieproduktion, verminderter Verkehrsleistungen und veränderter Konsumgewohnheiten.
|
AGEB: Presseinfo zum Bericht zum Energieverbrauch 2020

> IVPU: Zweischalige Wand - Altbewährt und neu gedacht. Der Industrieverband Polyurethan-Hartschaum hat eine neue IVPU Planungshilfe zu energieeffizienten Mauerwerkskonstruktionen veröffentlicht. Zweischaliges Mauerwerk prägt das Erscheinungsbild vieler Städte und gehört zur kulturellen Identität. Heute zählt dieser Mauerwerksaufbau wegen seiner Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit gegenüber extremen Witterungseinflüssen zu den hochwertigsten Wandkonstruktionen. Mit einer PU-Volldämmung wird die zweischalige Wand zur energieeffizienten Gebäudehülle. Die neue IVPU Planungshilfe informiert über die Vorteile einer PU-Kerndämmung in puncto Energie- und Materialeffizienz, Wohnflächengewinn und Ressourcenschonung.
|
IVPU: Zweischalige Wand - Altbewährt und neu gedacht
|
Download IVPU-Planungshilfe zu Mauerwerkskonstruktionen

> IVPU: Neues IVPU Faktenpapier: PU im Industriebau. Flachdächer auf Dauer wirtschaftlich und sicher dämmen. Großflächige Industriedächer werden bevorzugt in Stahlleichtbauweise errichtet. Große Spannweiten bei niedrigem Gewicht, günstige Herstellkosten und kurze Bauzeiten sind die hervorstechenden Merkmale dieser Konstruktion. „Im neuen Faktenpapier ‚PU im Industriebau‘ informiert der IVPU über die Vorteile einer PU-Dämmung in puncto Materialeffizienz, Brandschutz und Ressourceneffizienz. Die Industriebaurichtlinie lässt die in DIN 18234-2 beschriebenen PU-Konstruktionen ohne weiteren Nachweis zu“, fasst Tobias Schellenberger, Geschäftsführer des IVPU - Industrieverband Polyurethan-Hartschaum, den Inhalt des Faktenpapiers zusammen.
| IVPU: Neues IVPU Faktenpapier: PU im Industriebau
| Download IVPU-Faktenpapier: PU im Industriebau

> e.u.[z]: 12. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren: Erste Online-Tagung erfolgreich. Wie so viele andere Veranstaltungen fand auch die EffizienzTagung Bauen+Modernisieren 2020 online statt. Das bewährte Konzept – zwei Tage mit einem anspruchsvollen Programm in parallellaufenden Vortragssessions – wurde dafür in virtuelle Räume übertragen. Ohne Konzeptänderung ein Wagnis – das viel Zuspruch gefunden hat, wie einerseits die Teilnehmerzahlen und andererseits die Rückmeldungen zeigen.
| e.u[z]: 12. EffizientTagung: Erste Online-Tagung erfolgreich
| Tagungs-Webseite: 12. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren

+ verbraucherzentrale: Heizen mit dem passenden System - Ratgeber informiert über unterschiedliche Techniken. Viele Menschen verbringen aufgrund der Corona-Krise in diesem Herbst und Winter noch mehr Zeit zu Hause als in früheren Jahren. Umso wichtiger ist im Eigenheim die möglichst günstige Wärme aus der eigenen Heizungsanlage. Die ab Januar 2021 auf Gas und Heizöl fällige CO2-Abgabe ist zudem ein guter Anlass, langfristig klimafreundlichere Alternativen zu prüfen. Der Ratgeber "Heizung" der Verbraucherzentrale stellt unterschiedliche Techniken mit ihren Stärken und Knackpunkten vor und hilft bei der Entscheidung für ein zukunftsfestes, passendes System.
|
verbraucherzentrale: Heizen mit dem passenden System 

+ HEA macht Smart Meter Rollout transparent - Endkundeninformation bietet Entscheidungshilfe. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat am 31. Januar 2020 mit der sogenannten Markterklärung die "technische Möglichkeit zum Einbau intelligenter Messsysteme nach § 30 Messstellenbetriebsgesetz (MsbG)“ festgestellt. Damit beginnt die gesetzliche Verpflichtung zum Rollout intelligenter Messsysteme durch die grundzuständigen Messstellenbetreiber. Gemeinsam mit Experten aus geräteherstellender Industrie, Fachhandwerk und Energiewirtschaft hat die HEA - Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e.V., Marktpartnerverbund des BDEW, eine Kundeninformation zum Smart Meter Rollout auf 16 Seiten erstellt.
|
.HEA macht Smart Meter Rollout transparent. 

+ euz: 12. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren: Fokus auf brandaktuelle Themen ‒ online. dena erkennt Tagung als Fortbildungsveranstaltung an - Angesichts der sich wieder verschärfenden Pandemie-Situation wird die 12. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren am 13. und 14. November 2020 in einen virtuellen Raum verlegt, auch die tagungsbegleitende Ausstellung findet online statt. Am anspruchsvollen Inhalt wird nicht gerüttelt, in rund 30 Vorträgen können sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer über zukunftsfähige Lösungen und beispielgebende Projekte zum klimaneutralen Bauen informieren. Die dena erkennt die Tagung als Fortbildungsveranstaltung für die Energieeffizienz-Expertenliste an.
|
euz: 12. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren - online

> Forum Verlag Herkert: Gesetzesmonitoring leicht gemacht mit dem neuen Vorschriftenmonitor der Forum Verlag Herkert GmbH. Der Vorschriftenmonitor wendet sich an Geschäftsführer sowie Fach- und Führungskräfte, die keine Zeit haben, rechtliche Neuerungen selbst zu recherchieren, jedoch nichts übersehen wollen. Der Service befasst sich mit Gesetzen und Verordnungen, Richtlinien, Beschlüssen und Verwaltungsvorschriften. Außerdem werden Technische Regeln, DGUV-Vorschriften und DGUV-Regeln thematisiert. Der Vorschriftenmonitor informiert auch über relevante höchstrichterliche Rechtsprechung, also Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) und der obersten deutschen Gerichte, wie z. B. Bundesarbeitsgericht (BAG), Bundesfinanzhof (BFH) oder Bundesverwaltungsgericht (BVerwG).
| Forum Verlag Herkert: Gesetzesmonitoring leicht gemacht

> euz: 12. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren: Fokus auf brandaktuelle Themen ‒ online. Angesichts der sich wieder verschärfenden Pandemie-Situation wird die 12. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren am 13. und 14. November 2020 in einen virtuellen Raum verlegt, auch die tagungsbegleitende Ausstellung findet online statt. Am anspruchsvollen Inhalt wird nicht gerüttelt, in rund 30 Vorträgen können sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer über zukunftsfähige Lösungen und beispielgebende Projekte zum klimaneutralen Bauen informieren. Die dena erkennt die Tagung als Fortbildungsveranstaltung für die Energieeffizienz-Expertenliste an.
| euz: 12. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren - online

+ VDI + Beuth: Korrekte Bewertung der Energieeffizienz von Gebäuden - Die Richtlinie VDI 3808 gibt einen Überblick der Verfahren zur energetischen Bewertung von Gebäuden und gebäudetechnischen Anlagen. Sie zeigt Architekten, Planern, Energieberatern, Bauherrn, Betreibern, Facility-Managern und Herstellern die besonders geeigneten oder zwingend anzuwenden Verfahren. Die Bewertung erfolgt auf der Basis des Energiebedarfs oder -verbrauchs. Die Einspruchsfrist endet am 30. Juni 2020.
|
VDI-Presseinfo: Richtlinie VDI 3808 Entwurf
| Beim Beuth-Verlag bestellen: Druck oder Pdf-Download

+ Vallox: Finnisches Design und professionelle Funktionalität: allaway Zentralstaubsauger im Relaunch. allaway hat seine bereits seit 35 Jahren erfolgreichen Zentralstaubsauger einem kompletten Relaunch unterzogen. Die neuen Geräte in den zwei Produktlinien X und Zi überzeugen mit funktionellem, zeitlos eleganten Industriedesign und intelligenter Steuerung und lassen die Innenluft des Wohnraumes um ein Vielfaches sauberer zurück als herkömmliche Staubsauger.
|
Vallox: allaway Zentralstaubsauger im Relaunch

> euz: 18. Forum Energie und Bau: Bausteine des effizienten und nachhaltigen Bauens. Am 4. März 2020 sind Architekten und Bauingenieure eingeladen, beim Forum Energie und Bau in Hannover über aktuelle Erkenntnisse und Vorgehensweisen zum energieeffizienten und nachhaltigen Bauen zu diskutieren. Neben spannenden Vorträgen bietet die Tagung Gelegenheit, sich mit Fachkollegen über technische und architektonische Fragestellungen auszutauschen. Ergänzt wird das Forum durch eine Fachausstellung.
|
euz: 18. Forum Energie und Bau: Bausteine des effizienten und nachhaltigen Bauens

+ FMI: „Mama, Papa – was tun wir eigentlich für mehr Klimaschutz?“ - Neuer Film des FMI zeigt die Vorteile einer Dämmung aus Mineralwolle - 120 Mio. Tonnen CO2 – das sind nur die direkten Kohlendioxid-Emissionen des Gebäudebestandes aus der Verbrennung von Heizöl und Erdgas in Deutschland. Im Jahr 2030 dürfen es noch maximal 72 Mio. Tonnen pro Jahr sein. Im neuen Kurzfilm des Fachverbandes Mineralwolleindustrie e.V. erklären die Eltern der Tochter am Beispiel ihres kürzlich mit Mineralwolle gedämmten Hauses die Vorzüge dieses Dämmstoffs und seinen Beitrag für ein besseres Klima. Der Dreiminüter zeigt auch die Anwendungsmöglichkeiten von Glas- und Steinwolle.
|
FMI-Presseinfo zum Kurzfilm  | FMI-Film auf YouTube ansehen

zum Anfang der Seite

 -  Medien-Service

Wie können wir Sie in Ihrer Medienarbeit  unterstützen?
Medien-Club

Sprechen Sie uns an:
Kontaktformular

.
 
 
  MEDIEN-SERVICE      INFO FINDEN NACH:  THEMEN  |  HERAUSGEBER  |  DATUM        SERVICE:  MEDIEN-CLUB
 
  Aktueller Stand: 13.09.2022 | Sollte ein Link nicht die angezeigte Seite öffnen,
bitte teilen Sie es uns kurz mit: Kontakt zur Redaktion. Recht vielen Dank!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Texte und Bilder der hier veröffentlichten Presse-, bzw. Medien- und Fachinformationen allein in der Verantwortung der jeweiligen Herausgebers sind. Desgleichen sind die Texte und Bilder der hier veröffentlichten Autorenbeiträge allein in der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Wir machen uns die Inhalte der Presse-, Medien- und Fachinformationen sowie Autorenbeiträgen in keinster Weise zu Eigen. Wenn Sie Fragen zu den hier veröffentlichten Texten haben, bitte nehmen Sie Kontakt zu den jeweils angegebenen Ansprechpartnern oder Autoren auf. Danke für Ihr Interesse!

   

.

| Home + Aktuell

| GEG 2018  | EnEV 2014/2016  | EEWärmeG 2011  | Wissen + Praxis | Dienstleister | Service + Dialog |

.



© 1999-2022 |
Impressum + Datenschutz | Kontakt |
Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart