EnEV-online: Energieeinsparverordnung EnEV und Energiepass im Internet

. Nachweise: Medien-Info zu Energieausweis für Gebäude

medien.enev-online.de

 www.enev-online.de

| Service | Kontakt | Impressum |

   Home + Aktuell
   Neu: GEG 2018
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Premium-Login
   Zugang bestellen
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   EnEV-Archiv
   Medien-Service
   · Themen
 · Herausgeber
 · Datum
 · Medien-Club
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz
EnEV-Nachweise Home | MEDIEN-SERVICE | Themen-Kompass | > Energie-Nachweise

NACHWEISE: Energieausweise für Gebäude

.

+ 30.03.2017
+ Energie- und Umweltzentrum am Deister e.u.[z.]:
9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren - CO2-neutral bauen und wohnen. Trends und technische Lösungen.
Am 24. und 25. November 2017 findet im Hannover Congress Centrum die 9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren statt. Veranstalter Energie- und Umweltzentrum am Deister (e.u. [z.]).
| e.u.[z.] Deister: 9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren

+ 15.03.2017
> GebäudeEnergieGesetz GEG: Antworten auf die fünf häufigsten Fragen - Wer heute plant und baut muss die Energieeinsparverordnung (EnEV) sowie das Erneuerbare-Energien-WärmeGesetz (EEWärmeG) berücksichtigen. Ab 2018 könnten neue Regeln in gelten! Ein neues GebäudeEnergieGesetz – kurz: GEG – könnte die beiden noch parallel laufenden Regeln für Gebäude vereinfacht zusammenführen. Melita Tuschinski, Herausgeberin des Experten-Portals EnEV-online.de beantwortet die fünf häufigsten Fragen.
| GebäudeEnergieGesetz: Antworten auf die 5 häufigsten Fragen

 

+ 26.07.2016
> euz: 8. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren: Energiekonzepte für Neubau und Bestand. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat die 8. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren 2016 in die Liste der anerkannten Fortbildungsveranstaltungen aufgenommen. Zentrales Thema des Branchentreffens am 4. und 5. November in Hannover werden CO2-neutrale Energiekonzepte sowohl für neue Gebäude als auch für die Bestandssanierung sein.
|
euz: 8. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren (mit Programm)

 

+ 15.06.2016
> Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien: Für Jedermann: EnEV und EEWärmeG klar und deutlich erklärt. Neue Publikation erläutert als Druckwerk oder E-Book die Regeltexte der Energieeinsparverordnung und des Erneuerbaren-Energien-Wärmegesetzes. Bis zum 11. Juli 2016 ist das E-Book zum Sonderpreis bestellbar.
|
M. Tuschinski: EnEV und EEWärmeG klar und deutlich erklärt

 

+ 22.02.2016
> Deutsche Umwelthilfe siegt vor Gericht: Auch Makler müssen bei Immobilienanzeigen Energieverbrauchsangaben machen - Nach Auffassung des Oberlandesgerichts Bamberg müssen Immobilienmakler bei der Bewerbung von Wohnimmobilien in kommerziellen Medien auch Informationen zur energetischen Qualität der Immobilie nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) nennen, wenn ein Energieausweis vorliegt.
|
Presseinfo: Deutsche Umwelthilfe siegt vor Gericht

 

+ 19.02.2016
> Wienerberger: Anerkannte Weiterbildung -Wienerberger Mauerwerkstage on Tour. Erfolgreicher Auftakt in Norddeutschland: Rund 600 Architekten, Planer und Statiker nahmen an der renommierten Fortbildungsveranstaltung in Hamburg (11.02.) und Hannover (16.02.) teil. Wer von der anerkannten Weiterbildung noch profitieren möchte: Für die Termine in sechs weiteren Städten Deutschlands im Februar und März sind noch Plätze frei.
|
Presseinfo: Wienerberger Mauerwerkstage on Tour
|
Anmeldung über www.wienerberger.de/mauerwerkstage

 

+ 03.02.2016
> Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel: Ziegel Bauphysiksoftware - Einheitliche Software für die Nachweisführung im Massivbau. Architekten und Fachplaner testen 30 Tage kostenlos - Die neuen Softwaremodule für die Bereiche Energie und Schall erfüllen die Anforderungen der EnEV ab 2016 in Verbindung mit neuen förderungsfähigen KfW Effizienzhaus-Standards sowie der neuen Schallschutznorm DIN 4109, die in diesem Jahr bauaufsichtlich eingeführt wird.
|
AG Mauerziegel: Ziegel Bauphysiksoftware zur Nachweisführung
| Lebensraum Ziegel: Ziegel Bauphysiksoftware Energie und Schall

 

+ 28.01.2016
> Tuschinski: Erhöhter Energie-Standard für Neubauten ab 2016: Antworten auf die fünf häufigsten Fragen. Ist unser Bauprojekt betroffen? Was ändert sich für unseren geplanten Neubau? Wo finden wir die Dokumente dazu? Melita Tuschinski, Freie Architektin in Stuttgart und Herausgeberin des Experten-Portals EnEV-online.de antwortet auf die fünf häufigsten Fragen zu den neuen Anforderungen.
| Presseinfo: FAQ erhöhter Energie-Standard ab 2016 (Text, doc)
| Presseinfo: FAQ erhöhter Energie-Standard ab 2016  (Text, pdf)
| Download Broschüren zur EnEV- und EEWärmeG Praxis (pdf)

 

+ 30.10.2015
> DENEFF begrüßt Bauministerbeschluss gegen EnEV-Moratorium Heute Mittag entschieden sich die Bauminister der Länder und des Bundes gegen Anträge einzelner Bundesländer, die ab nächstem Jahr geltende Stufe der Energieeinsparverordnung für drei beziehungsweise fünf Jahre auszusetzen und gegebenenfalls sogar hinter das geltende Niveau zurückzufallen.
|
DENEFF begrüßt Bauministerbeschluss gegen EnEV-Moratorium

 

+ 30.10.2015
> Bauministerkonferenz: Bauminister einigen sich in Dresden auf Überprüfung von Standards. Ulbig: "Aktuelle Herausforderungen erfordern Umdenken in der Baupolitik" Bauen soll in Deutschland künftig schneller und kostengünstiger werden. Darauf haben sich die Bauminister/-innen und -senatoren/-innen der Länder und des Bundes auf der 127. Bauministerkonferenz (BMK) vom 29. bis 30. Oktober 2015 in Dresden geeinigt.
|
Bauminister einigen sich auf Überprüfung von Standards

 

+ 12.10.2015
> Bundesanzeiger Verlag: Heft 23 der AHO-Schriftenreihe „Wärmeschutz und Energiebilanzierung“ in überarbeiteten Auflage erschienen. Die neue Publikation berücksichtigt die aktuelle Fassung der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) sowie die geänderte Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI 2013). Die beschriebenen Leistungen entsprechen der täglichen Arbeit der Architekten und Ingenieure zum Wärmeschutz und der Energiebilanzierung von Gebäuden.
|
Bundesanzeiger: AHO-Heft 23 „Wärmeschutz und Energiebilanzierung“ in überarbeiteten Auflage erschienen

 

+ 03.09.2015
> Tuschinski: Energie-Standard für Neubauten steigt ab 2016: Betroffene Bauvorhaben und Ausnahmen. Auf dem Weg zum EU-weiten Niedrigstenergiegebäude fordert die geltende Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) ab 2016 noch effizientere Neubauten. "Fällt unser Bauprojekt unter diese Verschärfung?" "Dies ist zurzeit die häufigste Frage unserer Leser", berichtet Melita Tuschinski, Freie Architektin in Stuttgart und Herausgeberin des Portals EnEV-online.de.
|
EnEV-Verschärfung 2016: Betroffene Vorhaben und Ausnahmen

 

+ 13.10.2014
>  Bundesanzeiger: Energieeinsparverordnung Schritt für Schritt. Wohngebäude, Nichtwohngebäude - Erläuterungen, Beispiele, Excel-Berechnungsblätter. Mit diesem Handbuch erhalten Architekten, Planer und Energieberater alle Grundlagen zur praktischen Umsetzung der Energieeinsparverordnung (EnEV) und zur Erstellung eines qualitätsvollen Energieausweises.
|
Bundesanzeiger: Energieeinsparverordnung Schritt für Schritt

 

+ 09.09.2014
>  AGFW: EnEV 2014 und Fernwärme - Primärenergiefaktoren nach FW 309-1 berechnen.  Der AGFW hat seine Praxishilfe überarbeitet, die die Bilanzierungsregeln zur Ermittlung der spezifischen Primärenergiefaktoren von konkreten Wärmeversorgungssystemen zur Verfügung stellt. Der Fachartikel erläutert die Hintergründe und hilft mit praxisrelevanten, nützlichen Hinweisen.
|
AGFW: EnEV und Fernwärme - Primärenergiefaktoren berechnen

 

+ 08.09.2014
>  R. Müller: Wärmeschutz und Energiebedarf nach EnEV 2014 - Neuerscheinung führt Schritt für Schritt zum Energieausweis für Wohngebäude im Neubau und Bestand. Die ergänzende CD umfasst die erweiterte Profi-Version des Excel-Berechnungstools und ermöglicht eine schnelle und nachvollziehbare Berechnung und Nachweisführung.
|
R. Müller: Wärmeschutz und Energiebedarf nach EnEV 2014

 

+ 08.09.2014
>  R. Müller: EnEV 2014 im Bild - Praxisgerecht kommentiert und grafisch umgesetzt - Die Neuerscheinung macht die komplexen Anforderungen, Berechnungsansätze und Nachweisverfahren leicht nachvollziehbar und vereinfacht die korrekte Auslegung und Anwendung der einzelnen Regelungen.
|
R. Müller: EnEV 2014 im Bild - praxisgerecht kommentiert

 

+ 08.09.2014
>  R. Müller: EnEV 2014 kompakt - über 140 Fragen und Antworten zur Energieeinsparverordnung - Es richtet sich an Architekten, Planer und Energieberater, aber auch an Bauherren, Haus- und Wohnungseigentümer und ist dank seines handlichen
DIN A6-Formats ein praktischer Begleiter auch für unterwegs.
|
R. Müller: EnEV 2014 kompakt - über 140 Fragen und Antworten

 

+ 19.05.2014
>  ASUE: Neue ASUE-Broschüre: EnEV 2014 für Wohngebäude. Praxishilfe für Bauherren, Eigentümer, Käufer, Neumieter. Die neue Broschüre zeigt die Entwicklung der energiesparrechtlichen Anforderungen an Gebäude und stellt die Änderungen der EnEV 2014 im Vergleich zur EnEV 2009 heraus. Sie umfasst nützliche Informationen für neu zu errichtende Wohngebäude sowie für bestehende Bauten und Anlagen.
|
ASUE-Presseinfo zur neuen EnEV-2014-Broschüre

 

+ 29.04.2014
>  EnEV 2014: Neue Energieeinspar-Verordnung und jede Menge neue Irrtümer / Besitzer, Verwalter, Immobilienmakler, Käufer und Neumieter müssen ab dem 1. Mai 2014 die geänderte Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) anwenden. Die sechs häufigsten Irrtümer zur geänderten EnEV 2014 klärt Melita Tuschinski vom Experten-Portal www.EnEV-online.de auf.
|
Presseinfo: EnEV 2014 - Sechs häufige Irrtümer aufgeklärt

 

+ 16.04.2014
>  Fraunhofer IRB: Energieausweise für die Praxis - Mit der Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) zum 1. Mai 2014 ändern sich auch technische und rechtliche Anforderungen an Energieausweise. Alle Neuerungen werden in der vollständig überarbeiteten 3. Auflage des Fachbuches praxisnah erläutert: gesetzliche Regelungen, Übergangsregelungen usw.
|
Presseinfo: Neuauflage "Energieausweise für die Praxis"

 

+ 10.04.2014
>  ina Planungsgesellschaft: Fortbildungsangebote mit TU Darmstadt: Fernlehrgänge und Seminar zur EnEV 2014 -
Qualifizierte Informationen auf dem neusten Stand, berufsständische Fortbildungsverpflichtung erfüllen.
Mit In-Kraft-Treten der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV) werden ab dem 1. Mai auch die Fernlehrgänge, die die Ina Planungsgesellschaft mbH (ina) und die Technische Universität (TU) Darmstadt, Fachbereich Architektur, anbieten, den neuen gesetzlichen Anforderungen entsprechen.

|
ina Planungsgesellschaft: Fortbildung mit TU Darmstadt

 

+ 23.03.2014
>  Neue EnEV 2014: Kurzinfo für die Praxis - kostenfreie Broschüre für Fachleute und Auftraggeber.  Am 1. Mai tritt die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) in Kraft. Sie bringt vielfache Änderungen, die sowohl Fachleute als auch Auftraggeber kennen und anwenden müssen. Doch der Verordnungs-Text ist für Nichtjuristen auf Anhieb nicht leicht zu verstehen. Hier setzt die neue Broschüre der Stuttgarter Architektin Melita Tuschinski an. Sie erläutert den EnEV-Text Abschnitt für Abschnitt klar und für jedermann verständlich.
|
Presseinfo: Neue EnEV 2014 - Kurzinfo für die Praxis

 

+ 25.02.2014
>  Fraunhofer IRB: Prüfungsfragen für die Qualifizierung zum Gebäude-Energieberater - Das neue Fachbuch für berücksichtigt die Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014), die geänderte EU-Gebäuderichtlinie (EPBD 2010) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG 2011) sowie die Neuherausgabe der DIN V 18599 von Dezember 2011.
|
Presseinfo Fraunhofer IRB: Prüfungsfragen für die Qualifizierung zum Gebäude-Energieberater

 

>  09.12.2013
>  FLiB: Was tun mit Dunstabzugshaube & Co? Die neue EnEV und die Frage der Gebäudepräparation. Ab 1. Mai 2014 verordnet gilt die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2014)dass die Luftdichtheit der Gebäudehüllen mit verschlossenen Öffnungen gemessen wird. Dieses entspricht jedoch weder dem energetischen Verhalten des Gebäudes während seiner Nutzung noch der üblichen Praxis bei Luftdichtheitstests. Darauf weist Dipl.-Ing. Oliver Solcher, Geschäftführer des Fachverbandes Luftdichtheit im Bauwesen e. V. (FLiB), Berlin hin.
|
FLiB: Was tun mit Dunstabzugshaube & Co? EnEV 2014 Praxis

 

>  15.11.2013
>  Wienerberger: Mauerwerkstage 2014 inkl. Statikerseminar - Angesichts der vielschichtigen Fülle an neuen Gesetzen, Normen und Vorgaben bringt das Weiterbildungsforum allen am Bau Beteiligten den direkten Mehrwert zielgerichteter Information mit gleichzeitigem Erfahrungsaustausch. Die Veranstaltungen finden vom 16. Januar bis 19. Februar 2014 an acht Standorten statt.
|
Wienerberger: Ankündigung Mauerwerkstage 2014
| Wienerberger-Praxishilfen als Download oder bestellen

 

>  16.10.2013
>  BMVBS und BMWi: Bundesregierung verabschiedet neue Energieeinsparverordnung - Die Bundesregierung hat am 16. Oktober 2013 in ihrer Kabinetts-Sitzung die Novelle zur Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) mit den vom Bundesrat vorgesehenen Änderungen beschlossen.
|
BMVBS: Bundesregierung verabschiedet neue EnEV 2014

 

>  16.10.2013
>  BDF: Fertigbauindustrie begrüßt Beschluss des Bundesrats zur Energieeinsparverordnung. „Für den Neubau bedeutet die Novelle vor allem eine Verbesserung des energetischen Mindeststandards in einem Schritt um 25 Prozent ab dem 1. Januar 2016. Damit gewinnen Bauunternehmen und Bauherren mehr Planungssicherheit“, so der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF), Dirk-Uwe Klaas.
|
BDF-Presseinfo: Fertigbauindustrie begrüßt Beschluss EnEV 2014

 

>  27.06.2013
>  e.u.[z.] + proKlima: 5. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren: Know-how-Update für die Energieberatung. Umfrageergebnis verdeutlicht großen Sanierungsbedarf; Frühbucherrabatt bis zum 10. August 2013. Die 5. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren stellt aktuelle Entwicklungen im Marktumfeld der Energieberatung und direkt anwendbares Praxiswissen in den Mittelpunkt.
|
e.u.[z.] + proKlima: 5. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren
| 5. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren: Info + Programm

 

>  20.06.2013
>  TU Darmstadt + ina: Fernlehrgänge zum "Energieberater TU Darmstadt" und "Fachplaner TU Darmstadt" - Weiterbildungen ohne Ausfallzeiten im Büro, kompetent betreut, mit Rabattaktion im Sommer. Die Anmeldung und die Teilnahme an den modernen Fortbildungen sind jederzeit und online möglich. Vom 1. Juli bis zum 9. August gibt es ein Special: Dann kostet der Besuch eines Lehrgangs 150 Euro (rund 10 Prozent) weniger.
|
Presseinfo: Fernlehrgänge "Energieberater TU Darmstadt"

 

> 06.02.2013
> BMVBS: Bundeskabinett beschließt Novellierung des Energieeinsparungsgesetzes (EnEG) und der Energieeinsparverordnung (EnEV).  Für Neubauten ist ein eine maßvolle Anhebung der Mindesteffizienzstandards in zwei Stufen in den Jahren 2014 und 2016 vorgesehen. Eine Verschärfung der Vorgaben für bestehende Gebäude ist in dem Entwurf nicht enthalten, insbesondere keine neuen Nachrüstverpflichtungen.
| BMVBS-Presseinfo: Bundeskabinett beschließt EnEV-Novelle
| EnEV-online: Informationen zur EnEV- und EnEG-Novelle

 

>  03.01.2013
>  Wienerberger Mauerwerkstage 2013: Zukunftweisende Baustofflösungen für energieeffiziente Bauweisen mit Ziegeln - Mit dem Eurocode 6 und der kommenden EnEV 2014 erfolgen im Moment tiefgreifende Veränderungen im Mauerwerksbau. Auf den 24. Wienerberger Mauerwerkstagen - vom 29. Januar bis 5. März 2013 in acht Städten - stehen energieeffiziente und -autarke Gebäude im Vordergrund.
|
Wienerberger-Presseinfo: Einladung - Mauerwerkstage 2013

zum Anfang der Seite

 
 
  MEDIEN-SERVICE      INFO FINDEN NACH:  THEMEN  |  HERAUSGEBER  |  DATUM        SERVICE:  MEDIEN-CLUB
 
  Aktueller Stand: 13.06.2017 | Sollte ein Link nicht die angezeigte Seite öffnen,
bitte teilen Sie es uns kurz mit: Kontakt zur Redaktion. Recht vielen Dank!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Texte und Bilder der hier veröffentlichten Presse-, bzw. Medien- und Fachinformationen allein in der Verantwortung der jeweiligen Herausgebers sind. Desgleichen sind die Texte und Bilder der hier veröffentlichten Autorenbeiträge allein in der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Wir machen uns die Inhalte der Presse-, Medien- und Fachinformationen sowie Autorenbeiträgen in keinster Weise zu Eigen. Wenn Sie Fragen zu den hier veröffentlichten Texten haben, bitte nehmen Sie Kontakt zu den jeweils angegebenen Ansprechpartnern oder Autoren auf. Danke für Ihr Interesse!

   

.

| Home + Aktuell

| GEG 2018  | EnEV 2014/2016  | EEWärmeG 2011  | Wissen + Praxis | Dienstleister | Service + Dialog |

.


 


© 1999-2017 |
Impressum + Datenschutz | Kontakt |
Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart