EnEV-online: Energieeinsparverordnung EnEV und Energiepass im Internet

. Medien-Info: Bundesweite Initiativen und Aktionen

medien.enev-online.de

 www.enev-online.de

| Service | Kontakt | Impressum |

   Home + Aktuell
   Neu: GEG 2018
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
.
   Service + Dialog
   Premium-Login
   Zugang bestellen
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   EnEV-Archiv
   Medien-Service
   · Themen
 · Herausgeber
 · Datum
 · Medien-Club
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz
Initiativen Home | MEDIEN-SERVICE | Quellen-Kompass | > Initiativen und Aktionen

Bundesweite Initiativen und Aktionen

.

+ 31.07.2017
> Energie- und Umweltzentrum am Deister e.u.[z.]:
9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren: Praxistaugliche Konzepte für CO2-neutrale Quartiere.
Die Deutsche Energieagentur (dena) hat die 9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren am 24. und 25. November 2017 in die Liste der anerkannten Fortbildungsveranstaltungen aufgenommen.
|
euz-Presseinfo: 9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren

+ 24.07.2017
> M. Tuschinski: Lüftungsanlagen: Fluch oder Segen? Neue Broschüre zur kontrollierten Wohnraumlüftung. Bauherren sind gegenüber Lüftungsanlagen häufig skeptisch eingestellt. Die neue Pdf-Publikation "Lüftungsanlagen: Fluch oder Segen?" von Melita Tuschinski, Herausgeberin des Experten-Portals EnEV-online.de, erläutert die Vorzüge und Chancen von Lüftungsanlagen. Sie zeigt aber auch auf, mit welchen Problemen Bewohner konfrontiert sind und welche Konzepte und Lösungen dabei helfen können.
| M. Tuschinski: Lüftungsanlagen: Fluch oder Segen?

+ 31.05.2017
> FVLR: Lichtkuppeln und Lichtbänder - Mit Tageslicht Energie sparen. Angesichts steigender Energiepreise wird das Bedürfnis der Verbraucher, Energie und Kosten einzusparen, stetig größer. Zur Reduzierung des Energieverbrauches trägt die Beleuchtung von Gebäuden mit Tageslicht erheblich bei. Die Mitglieder des Fachverbandes Tageslicht und Rauchschutz e.V. (FVLR) bieten Architekten und Planern professionelle Unterstützung bei der Projektierung und Realisierung von lichttechnischen Konzepten mit Tageslicht.
| FVLR: Lichtkuppeln + Lichtbänder: Mit Tageslicht Energie sparen

+ 26.04.2017
> BMUB Hendricks: Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen ist ein Erfolgsmodell. Bundesbauministerin Hendricks wirbt für eine Fortsetzung der Bündnisarbeit nach der Bundestagswahl. Mit über 375.000 Baugenehmigungen sind im vergangenen Jahr so viele Wohnungen genehmigt worden, wie seit 1999 nicht mehr. Nun müssen aus Genehmigungen Bauvorhaben werden. Wie der hohe Bedarf an bezahlbarem Wohnraum gedeckt werden kann, war Thema des Bündnisforums.
| BMUB: Erfolgreiches Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen

+ 30.03.2017
Energie- und Umweltzentrum am Deister e.u.[z.]:
9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren - CO2-neutral bauen und wohnen. Trends und technische Lösungen.
Am 24. und 25. November 2017 findet im Hannover Congress Centrum die 9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren statt. Veranstalter Energie- und Umweltzentrum am Deister (e.u. [z.]).
| e.u.[z.] Deister: 9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren

 

+ 30.03.2017
> Beuth-Verlag: Neue Auflage des Praxishandbuchs Heiztechnik erschienen. Dieses Buch enthält die für Planer, Bauherren, Installateure, Schornsteinfeger und Betreiber von Heizungs- und Abgasanlagen wichtigsten technischen Regeln für das Fachgebiet Heiztechnik im Originaltext (verkleinert auf A5). Der Inhalt spiegelt den neuesten Stand der Normung wider.
| Beuth-Verlag: Neuerscheinung Praxishandbuch Heiztechnik

 

+ 15.03.2017
> GebäudeEnergieGesetz GEG: Antworten auf die fünf häufigsten Fragen - Wer heute plant und baut muss die Energieeinsparverordnung (EnEV) sowie das Erneuerbare-Energien-WärmeGesetz (EEWärmeG) berücksichtigen. Ab 2018 könnten neue Regeln in gelten! Ein neues GebäudeEnergieGesetz – kurz: GEG – könnte die beiden noch parallel laufenden Regeln für Gebäude vereinfacht zusammenführen. Melita Tuschinski, Herausgeberin des Experten-Portals EnEV-online.de beantwortet die fünf häufigsten Fragen.
| GebäudeEnergieGesetz: Antworten auf die 5 häufigsten Fragen

 

+ 14.10.2016
> IVPU: Mehr Wohnbehaglichkeit und bessere Raumluftqualität - Das Umweltsiegel pure life steht für Sicherheit bei der Planung mit emissionsarmen Dämmstoffen.  Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU), die das Umweltzeichen pure life tragen, erfüllen sehr strenge stoffliche Kriterien und Emissionsanforderungen an die Innenraumluftqualität, sind gesundheitlich unbedenklich und für die Verwendung in Innenräumen uneingeschränkt geeignet.
|
IVPU: Mehr Wohnbehaglichkeit und bessere Raumluftqualität

 

+ 26.07.2016
> euz: 8. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren: Energiekonzepte für Neubau und Bestand. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat die 8. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren 2016 in die Liste der anerkannten Fortbildungsveranstaltungen aufgenommen. Zentrales Thema des Branchentreffens am 4. und 5. November in Hannover werden CO2-neutrale Energiekonzepte sowohl für neue Gebäude als auch für die Bestandssanierung sein.
|
euz: 8. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren (mit Programm)

 

+ 15.07.2016
> IVPU: Die Wand unter Putz - PU-Dämmstoffe im WDVS. Produktqualität, Verlässlichkeit der Produkteigenschaften und das Zusammenwirken der Systemkomponenten spielen bei einem Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) die entscheidende Rolle. Hochleistungsdämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU) werden in der Fassadendämmung immer häufiger eingesetzt: Bei  hoher Dämmleistung ermöglichen sie schlanke Aufbauten, sie sind dauerhaft und haben gute brandschutztechnische Eigenschaften.
|
IVPU: Die Wand unter Putz - PU-Dämmstoffe im WDVS

 

+ 01.06.2016
> euz: 8. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren: Programm mit vielen Highlights. Wie lassen sich Gebäude und Wohnquartiere CO2-neutral umsetzen? Diese Frage steht im Fokus der 8. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren 2016, die am 4. und 5. November Energieberater, Architekten, Bauingenieure, Planer und Handwerker in Hannover zusammenführt. Wie gewohnt wird das Branchentreffen auch 2016 wieder durch eine Fachausstellung bereichert. Bis Mitte August können sich Interessenten zum günstigen Frühbucherpreis anmelden.
|
euz: Programm der 8. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren

 

+ 27.04.2016
> euz: 8. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren: Energieeffizientes Bauen auf neue Stufe heben. Am 4. und 5. November 2016 findet im Hannover Congress Centrum (HCC) die
8. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren statt. Das Branchentreffen führt Energieberater, Architekten, Bauingenieure, Planer und Handwerker zusammen und rückt aktuelle Konzepte und Projekte, aber auch Trends und Perspektiven in den Fokus. Die begleitende Fachausstellung bietet Ausstellern eine gute Gelegenheit, um den Tagungsteilnehmern Produkte, Werkstoffe, technische Systeme oder Verfahren zu demonstrieren.
|
euz: 8. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren 2016

 

+ 14.03.2016
> IVH: Der IVH zur EnEV-Novelle pro Dämmung - Der Industrieverband Hartschaum (IVH) begrüßt die Energieeinsparverordnung (EnEV) und setzt sich für die Einhaltung der darin enthaltenen Ziele ein, nicht jedoch für die Absenkung der energetischen Standards für Gebäude im sozialen Wohnraum bis Ende des Jahrzehnts.
|
IVH-Presseinfo: Der IVH zur EnEV-Novelle pro Dämmung

 

+ 02.03.2016
> bwp und DEPV: Klimaschutzwirkung der EnEV durch Fokussierung auf Gebäudebestand erhöhen. Anlässlich des aktuell veröffentlichten Diskussionspapiers des Wuppertal Instituts zur Aussagefähigkeit der Primärenergiefaktoren für Endenergieträger im Rahmen der EnEV positionieren sich die Branchenverbände der Erneuerbaren Wärme BWP und DEPV in einer gemeinsamen Stellungnahme: Wer die Klimaschutzwirkung der EnEV erhöhen will, muss zuallererst beim Bestand ansetzen.
|
bwp + DEPV: Klimaschutzwirkung der EnEV durch Fokussierung auf Gebäudebestand erhöhen

 

+ 22.02.2016
> Deutsche Umwelthilfe siegt vor Gericht: Auch Makler müssen bei Immobilienanzeigen Energieverbrauchsangaben machen - Nach Auffassung des Oberlandesgerichts Bamberg müssen Immobilienmakler bei der Bewerbung von Wohnimmobilien in kommerziellen Medien auch Informationen zur energetischen Qualität der Immobilie nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) nennen, wenn ein Energieausweis vorliegt.
|
Presseinfo: Deutsche Umwelthilfe siegt vor Gericht

 

+ 19.02.2016
> Wienerberger: Anerkannte Weiterbildung -Wienerberger Mauerwerkstage on Tour. Erfolgreicher Auftakt in Norddeutschland: Rund 600 Architekten, Planer und Statiker nahmen an der renommierten Fortbildungsveranstaltung in Hamburg (11.02.) und Hannover (16.02.) teil. Wer von der anerkannten Weiterbildung noch profitieren möchte: Für die Termine in sechs weiteren Städten Deutschlands im Februar und März sind noch Plätze frei.
|
Presseinfo: Wienerberger Mauerwerkstage on Tour
|
Anmeldung über www.wienerberger.de/mauerwerkstage

 

+ 03.02.2016
> Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel: Ziegel Bauphysiksoftware - Einheitliche Software für die Nachweisführung im Massivbau. Architekten und Fachplaner testen 30 Tage kostenlos - Die neuen Softwaremodule für die Bereiche Energie und Schall erfüllen die Anforderungen der EnEV ab 2016 in Verbindung mit neuen förderungsfähigen KfW Effizienzhaus-Standards sowie der neuen Schallschutznorm DIN 4109, die in diesem Jahr bauaufsichtlich eingeführt wird.
|
AG Mauerziegel: Ziegel Bauphysiksoftware zur Nachweisführung
| Lebensraum Ziegel: Ziegel Bauphysiksoftware Energie und Schall

 

+ 25.11.2015
> IVPU: Steildächer heute: nicht dicker sondern besser gedämmt. Ab 1. Januar 2016 fordert die EnEV einen besserer Wärmeschutz-Standard für Neubauten. Tobias Schellenberger, Geschäftsführer IVPU - Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e. V. erläutert in seinem Beitrag wie ein Steildach funktioniert, welche Anforderungen es heute erfüllen muss und zeigt als Praxisbeispiels eine PU-Steildachlösung, nach EnEV ab 2016.
|
IVPU: Steildächer heute: nicht dicker sondern besser gedämmt

 

+ 09.11.2015
> IVPU: Flachdachsanierung - Zuerst eine sorgfältige Analyse, dann die passende Lösung. Die Analyse umfasst meistens die Dachgeometrie, Anschlusshöhen und die Möglichkeiten der Dachentwässerung. Wie eine Analyse aussehen kann und welche Sanierungslösung anschließend gefunden wurde, zeigt eines beispielhafte Flachdachsanierung bei Stuttgart.
|
IVPU: Flachdachsanierung - Zuerst Analyse, dann die Lösung

 

+ 30.10.2015
> DUH: Bauministerkonferenz setzt wichtiges Zeichen für den Klimaschutz. Energieeffizienz ist ein entscheidender Baustein, um Klimaschutzziele zu erreichen. Die Bauministerkonferenz hat heute beschlossen, die Standards der Energiesparverordnung (EnEV) ab 2016 planmäßig umzusetzen. Sie spricht sich damit gegen eine Beschlussvorlage aus, die das Aussetzen der EnEV um mehrere Jahre vorgeschlagen hat.
|
DUH: Bauministerkonferenz setzt Zeichen für den Klimaschutz

 

+ 30.10.2015
> DENEFF begrüßt Bauministerbeschluss gegen EnEV-Moratorium Heute Mittag entschieden sich die Bauminister der Länder und des Bundes gegen Anträge einzelner Bundesländer, die ab nächstem Jahr geltende Stufe der Energieeinsparverordnung für drei beziehungsweise fünf Jahre auszusetzen und gegebenenfalls sogar hinter das geltende Niveau zurückzufallen.
|
DENEFF begrüßt Bauministerbeschluss gegen EnEV-Moratorium

 

+ 17.10.2015
> FLiB: Erste Hilfe für die Qualitätskontrolle - Checkliste für Mauerwerksbau ergänzt den „Leitfaden Luftdichtheitskonzept“ des FLiB e. V. Die neue Handreichung des Fachverbandes Luftdichtheit im Bauwesen (FLiB e. V.), Berlin, greift zwölf in Sachen Gebäudeluftdichtheit potenziell kritische Themenfelder auf: vom Innenputz der Außenwände bis zum Einbau von Dachflächen- und Gaubenfenstern. Die Checkliste widmet sich der Sichtkontrolle ihrer Umsetzung. Kostenloser Download unter www.flib.de oder auch www.luftdicht.info.
|
FLiB: Erste Hilfe für die Qualitätskontrolle der Luftdichtheit

 

+ 12.10.2015
> Bundesanzeiger Verlag: Heft 23 der AHO-Schriftenreihe „Wärmeschutz und Energiebilanzierung“ in überarbeiteten Auflage erschienen. Die neue Publikation berücksichtigt die aktuelle Fassung der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) sowie die geänderte Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI 2013). Die beschriebenen Leistungen entsprechen der täglichen Arbeit der Architekten und Ingenieure zum Wärmeschutz und der Energiebilanzierung von Gebäuden.
|
Bundesanzeiger: AHO-Heft 23 „Wärmeschutz und Energiebilanzierung“ in überarbeiteten Auflage erschienen

 

+ 29.09.2015
> BTGA unterstützt hohe Energiestandards im Wohnungsbau: Der Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. begrüßt die Entscheidung der Bundesregierung, die Baustandards der Energieeinsparverordnung (EnEV) nur dann kurzzeitig auszusetzen, wenn Gebäude vorübergehend als Erstaufnahme-Einrichtung oder Flüchtlingsunterkunft genutzt werden sollen.
|
BTGA unterstützt hohe Energiestandards im Wohnungsbau

 

+ 18.09.2015
> e.u.[z.]: 7. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren - dena erkennt Teilnahme als Fortbildung an! Für die zweitägige Veranstaltung, die am 27. und 28. November 2015 im Congress Centrum Hannover (HCC) stattfindet, rechnet die Deutsche Energie-Agentur Teilnehmern insgesamt zehn Unterrichtseinheiten an. Die Anmeldung ist noch bis zum 20. November 2015 möglich.
|
e.u.[z.]: 7. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren
| e.u.[z.]: Programm der 7. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren

 

+ 04.09.2015
> IVPU: Neue Umwelt-Produktdeklarationen für PU-Dämmstoffe - Umwelt-Produktdeklarationen (EPD – Environmental Product Declaration) nach ISO 14025 und DIN EN 15804 liefern Informationen für die Ökobilanz eines Bauproduktes. Die neuen EPDs für Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum (PU) enthalten Aussagen zum Energie- und Ressourceneinsatz und Informationen, in welchem Ausmaß das Produkt zu Treibhauseffekt, Versauerung, Überdüngung, Zerstörung der Ozonschicht und Smogbildung beiträgt.
|
IVPU: Neue Umwelt-Produktdeklarationen für PU-Dämmstoffe

 

+ 03.09.2015
> Tuschinski: Energie-Standard für Neubauten steigt ab 2016: Betroffene Bauvorhaben und Ausnahmen. Auf dem Weg zum EU-weiten Niedrigstenergiegebäude fordert die geltende Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) ab 2016 noch effizientere Neubauten. "Fällt unser Bauprojekt unter diese Verschärfung?" "Dies ist zurzeit die häufigste Frage unserer Leser", berichtet Melita Tuschinski, Freie Architektin in Stuttgart und Herausgeberin des Portals EnEV-online.de.
|
EnEV-Verschärfung 2016: Betroffene Vorhaben und Ausnahmen

 

+ 01.09.2015
> ZDB: Verzicht auf Normen und Standards beim Wohnungsbau insgesamt notwendig, nicht nur beim Bau von Flüchtlingsunterkünften. Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer Zentralverband Deutsches Baugewerbe fordert, dass Übergangsregelungen nicht nur für Flüchtlingsunterkünfte, sondern auch für den gesamten Wohnungsbau gelten sollten.
|
ZDB: Verzicht auf Normen und Standards beim Wohnbau

 

+ 18.06.2015
>  FLiB: EnEV bleibt wichtiger Motor für Blower-Door-Tests - Grenzwerte für Gebäude-Luftdichtheit werden auf breiter Front unterschritten. Blower-Door-Tests im Rahmen der Energieeinsparverordnung, auch EnEV-Schlussmessungen genannt, machen den Großteil aller Luftdurchlässigkeitsmessungen an Gebäuden aus. Darauf lassen die Ergebnisse einer Umfrage schließen, die der in Berlin ansässige Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen (FLiB e. V.) im Mai 2015 unter einschlägig tätigen Mitgliedsunternehmen durchgeführt hat.
|
FLiB: EnEV bleibt wichtiger Motor für Blower-Door-Tests

zum Anfang der Seite

Herausgeber:
_- Bund, Länder + Europäische Kommission
_- Forschungs-Einrichtungen
_- Hochschulen und Weiterbildungseinrichtungen
_- Verlage und Buchhandlungen
_- Gemeinnützige und berufliche Verbände
_- Bundesweite Initiativen und Aktionen
_- Meldungen aus der Wirtschaft
_- Hersteller von Bauprodukten

zum Anfang der Seite

 
 
  MEDIEN-SERVICE      INFO FINDEN NACH:  THEMEN  |  HERAUSGEBER  |  DATUM        SERVICE:  MEDIEN-CLUB
 
  Aktueller Stand: 31.07.2017 | Sollte ein Link nicht die angezeigte Seite öffnen,
bitte teilen Sie es uns kurz mit: Kontakt zur Redaktion. Recht vielen Dank!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Texte und Bilder der hier veröffentlichten Presse-, bzw. Medien- und Fachinformationen allein in der Verantwortung der jeweiligen Herausgebers sind. Desgleichen sind die Texte und Bilder der hier veröffentlichten Autorenbeiträge allein in der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Wir machen uns die Inhalte der Presse-, Medien- und Fachinformationen sowie Autorenbeiträgen in keinster Weise zu Eigen. Wenn Sie Fragen zu den hier veröffentlichten Texten haben, bitte nehmen Sie Kontakt zu den jeweils angegebenen Ansprechpartnern oder Autoren auf. Danke für Ihr Interesse!

   

.

| Home + Aktuell

| GEG 2018  | EnEV 2014/2016  | EEWärmeG 2011  | Wissen + Praxis | Dienstleister | Service + Dialog |

.


 


© 1999-2017 |
Impressum + Datenschutz | Kontakt |
Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart